Fahrbericht: Mit dem RENAULT Scenic IV durch den EN-Kreis

Fahrbericht: Mit dem RENAULT Scenic IV durch den EN-Kreis

🕓 Lesezeit circa 3 Minuten

Probefahrt – Der neue RENAULT Scenic IV

Kaum zu glauben, dass dieses »heiße GefĂ€hrt« als Familienauto verkauft wird

Das Autohaus Felka in Gevelsberg hat derzeit einen schönen Familienvan bei sich stehen, der unserem Reporter gleich ins Auge gefallen ist. Dieser durfte den schicken Renault Scenic IV nun eine Woche Probefahren und möchte Sie an seinen Erlebnissen teilhaben lassen. Schon nach der kurzen Einweisung durch Inhaber Dietmar Fabritz wurde mir klar, dass der neue Renault Scenic in der BOSE-Surround-AusfĂŒhrung, den wir eine Woche Probe fahren durften, eine Menge Technik zu bieten hat und somit eine Menge Spaß und Abenteuer versprach.

Unser Fahrbericht mit dem Renault Scenic im Video:

Bitte stimmen Sie den YouTube cookies zu, um dieses Video anzuschauen. Nach der Zustimmung greifen Sie auf externen Inhalt von YouTube zu.

YouTube Datenschutz

Nach Zustimmung wird die Seite neu geladen, dann können Sie das Video anschauen.

Wer aktuell noch ein Auto mit einem richtigen ZĂŒndschlĂŒssel und ohne Zentralverriegelung fĂ€hrt, der wird das eine oder andere Mal sicher ins Leere greifen. Mit der automatischen KeyCard öffnet sich der Scenic IV bereits wenn man in die NĂ€he des Autos kommt. Ich steige ein und starte den Wagen mit dem „Power-Button“. Der Motor geht auch wieder per Knopfdruck aus, wobei ich hier anfangs auch wieder ins Leere greife und das ZĂŒndschloss suche. „Wo ist der SchlĂŒssel?“, denke ich mir kurz und schĂŒttle dann lachend den Kopf. Nach dem Aussteigen gehe ich einfach weg und der Scenic IV schließt sich ganz von selbst. Das verstörte mich zunĂ€chst, weshalb ich in der ersten Zeit nachsehen musste, ob auch alles zu ist – schließlich handelte es sich um einen geliehenen Wagen. Doch das Nachschauen klappte auch nicht: beim NĂ€herkommen geht er wieder auf, denn ich habe ja die KeyCard in der Tasche. Ich hatte also am Anfang der Probetage viel zu Schmunzeln…

In Sachen Technik hatte das Scenic IV Modell einiges zu bieten. Ein Spurhalteassistent bzw. -warner, FußgĂ€ngererkennung und jede Menge mehr. Das BOSE-Surroundsystem, welches ich schon aus anderen Fahrzeugen kannte, hat bei mir schon einige Tage vorher Vorfreude auf tiefe BĂ€sse und klare Tiefen bei meiner Lieblingsmucke aufkommen lassen. Kaum eingestiegen wurde zuerst mein iPhone via Bluetooth gekoppelt, welches sich mit ein paar Klicks auf dem schnell reagierenden Touchdisplay schnell umsetzen ließ. So konnte ich die Freisprechanlage nutzen und meine Playlist bei vollem Sound genießen. Motor gestartet und schon erfĂŒllte November Rain von GunsÂŽn Roses den Innenraum des Scenic. Ich drĂŒckte den Volume-Regler am Multifunktionslenkrad langsam bis zum optimalen Raumklang, stellte die integrierte Sitzmassage auf „sanft“ und das integrierte Klimasystem auf Comfort und fuhr los. Da macht jede Fahrt doppelt Spaß! Das integrierte R-Link 2 Touchscreen-Infotainmentsystem, wie es von RENAULT genannt wird, hat es echt in sich und ist fĂŒr technikaffine Menschen wie mich genau das Richtige. Ich nahm mir allerdings erst Zuhause richtig Zeit alle möglichen Einstellungen zu erforschen. Wer Touch-Bedienung und Wischen von seinem Smartphone gewohnt ist, kommt hier gut zurecht. Je mehr Ausstattung integriert ist, je mehr gibt es einzustellen. Es gibt kaum etwas am Scenic IV, das man nicht ĂŒber das Touch-Display einstellen kann. Wobei fĂŒr Fahrer, die weniger technikbegeistert sind, eine kleine Einweisung vom FachhĂ€ndler nicht schaden kann.

R-Link-2 Touchdisplay im Überblick:

Bitte stimmen Sie den YouTube cookies zu, um dieses Video anzuschauen. Nach der Zustimmung greifen Sie auf externen Inhalt von YouTube zu.

YouTube Datenschutz

Nach Zustimmung wird die Seite neu geladen, dann können Sie das Video anschauen.

Platz bietet der FĂŒnfsitzer auch ausreichend. Der Stauraum im Kofferraum ist groß und bei Bedarf lassen sich auch die RĂŒcksitze zu einer ebenen GesamtflĂ€che einklappen. Alles in Allem ist der SUV von Renault auch durch die 20 Zoll diamantpolierten Leichtmetallfelgen in der „BOSE Edition“ ein tolles Auto und ein echter Hingucker. Wenn ich mir den SUV so anschaue, dann sieht er definitiv nicht wie der klassische Familien-Van aus. Und genau das gefĂ€llt mir an dem Auto. Es ist groß, familienfreundlich und trotzdem ein „heißes GefĂ€hrt“. Und so mache ich kein Geheimnis daraus: Ich hĂ€tte den Renault Scenic IV gerne behalten und gegen mein derzeitiges Auto eingetauscht. Aber dazu muss ich erst einmal mit meiner Frau und Finanzministerin sprechen…

Probefahren bei Renault Felka in Gevelsberg

Sie wollen den neuen Renault Scenic IV probefahren? Sprechen Sie mit Dietmar Fabritz vom Autohaus Felka in Gevelsberg – er und sein Team freuen sich auf Ihren Besuch!

Hier geht es zu den Fakten und Daten des neuen Scenic bei Renault

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar