Hattingen: Ruhrtalradweg wieder freigegeben

Bild: Stadt Hattingen / Ruhr Tourismus

Am Dienstag, den 30. August 2016, wurden die Hangsicherungsarbeiten des Felshangs am Ruhrtalradweg im Bereich Rauendahlstraße nach einer Bauzeit von etwa dreieinhalb Wochen fertig gestellt. Nach der erfolgreichen Übernahme durch die Stadt Hattingen konnte der Geh- und Radweg für die Öffentlichkeit um 12 Uhr wieder freigegeben werden.

Seit dem 8. August 2016 wurden die notwendigen Hangsicherungsarbeiten auf einer Fläche von etwa 1.700 Quadratmetern mit einem Böschungsstabilisierungssystem aus Maschengeflecht mit hochfestem Stahldraht, der in Kombination mit Boden- und Felsnägeln ein weiteres Ausbrechen von Felsgestein verhindern und somit den Ruhrtalradweg schützen soll, ausgeführt.

Der Projektleiter Dipl.-Ing. Carsten Schmalhaus ist erfreut, dass aufgrund der guten Witterungsbedingungen und des Einsatzes der ausführenden Spezialbaufirma das Bauende weit vor dem geplanten Termin erreicht und die Umleitung bereits etwa eineinhalb Wochen früher aufgehoben werden konnte.

Die Stadt Hattingen bedankt sich bei allen Radfahrern und Fußgängern für die Rücksichtnahme und Befolgung der Umleitung während der Bauausführung. Aus Sicherheitsgründen war eine Sperrung des Ruhrtalradwegs mit der erforderlichen Umleitung unumgänglich.

Post a comment

Facebook Comments