Technische Ausbildung bei der bilstein group Engineering

Technische Ausbildung bei der bilstein group Engineering

🕓 Lesezeit circa 2 Minuten

Praxis ab dem ersten Tag

Wer Zerspanungs- oder Werkzeugmechaniker werden will, benötigt neben Fachwissen vor allem eins: praktische Erfahrung. Die bekommen technische Azubis bei der bilstein group Engineering ab dem ersten Tag. Ein wichtiger Teil sind dabei Projektarbeiten. Im Rahmen dieser Arbeiten erstellen die Nachwuchskräfte zum Beispiel sogenannte Vorrichtungen. Deren Aufgabe ist es, Werkstücke in einer Maschine korrekt zu positionieren, ihre Lage zu halten, sie festzuspannen und zu führen. Während sie eine Vorrichtung erstellen, lernen die Azubis direkt, welche wichtige Funktion dieses Teil erfüllt.

Praktische Arbeit direkt am Produkt?

Aber auch Produkte, die das Unternehmen verkauft, stehen bei Projektarbeiten im Fokus. Ein Beispiel: Wasserpumpen, die in Autos und Lkw zum Einsatz kommen. Die Wasserpumpen erhält die bilstein group Engineering als Rohlinge. Daraus fertigen die Azubis anschließend in mehreren Schritten ein fertiges Produkt. Dabei arbeiten sie mit verschiedenen Maschinen, sogenannten CNC-Bearbeitungszentren. Auf der Basis von technischen Zeichnungen wird gefräst, gebohrt und gedreht. Je nach Spezialisierung bekommen die Auszubildenden unterschiedliche Tätigkeiten zugewiesen.

Praktische Arbeit direkt am Produkt?

Damit so ein Projekt zum Erfolg wird, müssen sich die Azubis laufend untereinander abstimmen. Denn bei den Wasserpumpen handelt es sich um Präzisionsteile mit sehr geringen Toleranzen. Werden die nicht eingehalten, kann es schnell passieren, dass ein Produkt im nächsten Prozessschritt nicht mehr in die Maschine passt. Hier ist Teamwork gefragt! Daneben steht auch der ständige Austausch mit den Vorgesetzten im Vordergrund, um die Qualitätsansprüche zu erfüllen. So lernen die bilstein group Azubis ab dem 1. Ausbildungstag, wie sie eigenständig – unterstützt von den Ausbildungsbeauftragten – Probleme erkennen und beheben können. Neue Fähigkeiten lernen sie Schritt für Schritt, um maximale Lernerfolge zu erzielen. Diese werden in regelmäßigen Abständen von den Ausbildern geprüft.

„Durch unsere individuellen Methoden fördern wir die Selbstständigkeit der Azubis optimal. Gleichzeitig lernen sie den Betriebsalltag bestmöglich kennen“, so Ausbildungskoordinatorin Manuela Rehfeld.

Ferdinand Bilstein GmbH + Co. KG
Wilhelmstr. 47
58256 Ennepetal
Telefon: +49 2333 911-0
Fax: +49 2333 911-444

E-Mail: ausbildung@bilsteingroup.com
www.bilsteingroup.com/ausbildung

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar