Ausbildungsmesse in Ennepetal 2018 | Gisela Tervooren von der EN-Agentur im Interview

Für Gisela Tervooren von der EN-Agentur steht die 10.Messe vor der Tür. Sie hat uns auf drei Fragen geantwortet:

Gisela Tervooren

Was ist das diesjährige Hauptthema für die Ausbildungsmesse?

Wie jedes Jahr, ist das Hauptziel der Messe, Jugendlichen die Vielfalt der Ausbildungslandschaft in unserer Region durch das umfangreiche Angebot der 140 Austeller an Ausbildungsberufen zu präsentieren. Wir hoffen, ihnen damit wichtige Entscheidungshilfen bei der Berufswahl zu bieten. Gleichzeitig ist die Ausbildungsmesse für Unternehmen eine Chance, sich zu präsentieren und mit ihren Fachkräften von morgen in Kontakt zu treten.

Wie können Unternehmen mögliche Auszubildende am besten erreichen?

Jugendliche starten heute mit sehr unterschiedlichen Ausgangsvoraussetzungen in den Ausbildungsverlauf – bedingt durch Prägungen in Schule, Veränderungen in den Familienformen und Aufwachsen in einem modernen medialen Umfeld. Dies erfordert von Seiten der Unternehmen ein Umdenken hin zu einer den heutigen Anforderungen genügenden jugendgerechten Ansprache! Dies ist aber nicht so einfach!

Für Sie ist das die 10. Ausbildungsmesse. Glückwunsch und unseren Respekt. Wie sieht Ihr persönlicher Rückblick auf die Ausbildungsmesse EN aus?

Es freut mich, dass wir in den vergangenen 10 Jahren insgesamt 308 Unternehmen und Institutionen aus den unterschiedlichsten Branchen als Aussteller gewinnen konnten. 35 Unternehmen davon präsentieren in diesem Jahr bereits zum 10. Mal ihr Ausbildungsangebot. Insgesamt konnten wir im Verlauf der Jahre ca. 40.500 Schülerinnen und Schüler an den Vormittagen und noch einmal rund 20.000 Besucher an den Nachmittagen begrüßen. Zahlreiche Ehrengäste – von der damaligen Ministerpräsidentin Hannelore Kraft bis zu diversen Ministerinnen und Ministern der Landesregierung und dem Ruhrbischof haben gezeigt, dass unsere Ausbildungsmesse auch außerhalb unserer Region geschätzt wird. Es hat mir großen Spaß bereitet, mit den zahlreichen Partnern auf der einen Seite, die an der Organisation der Messe beteiligt waren, und den Unternehmen und Schulen auf der anderen Seite über die 10 Jahre hinweg die Messe zu organisieren und zu einem erfolgreichen Veranstaltungsmodell zu entwickeln. Daher möchte ich die Gelegenheit nutzen, mich bei allen Beteiligten ganz herzlich für die angenehme und konstruktive Zusammenarbeit zu bedanken.

Ein Tipp für SCHÜLERINNEN & SCHÜLER:

Einen guten Vorsprung im Bewerbungsverfahren bekommst du, wenn du eine fertige Bewerbungsmappe zu deinem Wunscharbeitgeber auf der Messe mitbringst!

Weitere Infos zur Messe finden Sie auf der offiziellen Messe-Webseite!

Post a comment

Facebook Comments