Drittes Kirchstraßenfest in Schwelm – Interview mit Thomas Friedrichs

Drittes Kirchstraßenfest in Schwelm – Interview mit Thomas Friedrichs

🕓 Lesezeit circa 3 Minuten

Foto: Roefeld

Am Samstag den 21.05.2016 findet das 3. Kirchstraßenfest in Schwelm statt. Veranstalter Tim Winkelmann, die beiden Organisatoren Dhana Stuckmann und Thomas Friedrichs und viele ehrenamtliche Helfer haben wieder ein tolles Programm auf die Beine gestellt. Das erste Event startet um 14.00 Uhr in der Kirchstraße. Natürlich ist auch für kulinarische Genüsse gesorgt, die auch dieses Jahr wieder von örtlichen Gastronomen aus der Kirchstraße angeboten werden. Für viel Spaß und Stimmung ist also gesorgt. Wer Zeit hat, sollte dieses Event nicht verpassen!

Wir konnten einem der beiden Organisatoren, Thomas Friedrichs ein paar Fragen kurz vor dem Fest stellen:

Sie veranstalten nun zum dritten mal nach 2012 und 2014 das Kirchstraßenfest in Schwelm. Was glauben Sie ist der Grund, warum das bei den Leuten aus der Umgebung so gut ankommt?
Der Clou an unserem Fest ist, dass sich eine einzelne Straße mit fast all seinen anliegenden Einzelhändlern und Gastronomen zusammengetan hat, um über das eigene Tagesgeschäft hinaus etwas zu bewegen. Mit großem „ehrenamtlichen“ Engagement durch zum Beispiel Jürgen Okrongli, als Festmoderator, Dhana Stuckmann von der Tisch Cultura, Tim Winkelmanns als verantwortlichem Veranstalter und Designerin Kirsten Rönfeldt von der Handlung wird ein besonderes Flair geschaffen, das sich in der Auswahl der Beiträge und Stände von vielen anderen Straßenfesten durch Vielfalt, Ausdruckskraft, aber auch unprätentiöses Miteinander abhebt.

So eine Veranstaltung auf die Beine stellen ist ja kein Pappenstil. Man hat ja auch noch seine tägliche Arbeit zu leisten. Wie viel Zeitaufwand kostet so eine Organisation zusätzlich und warum machen Sie das?
Wirklich messbar ist der Zeitaufwand nicht. Aber alles was in der Vorbereitungszeit zu erledigen und bewältigen ist zahlt sich beim Fest durch gute Stimmung, tolle Live-Acts und Vielfalt bei den Beteiligten Ausstellern aus. Glückliche Besucher machen uns doch auch glücklich!

Was ist beim Kirchstraßenfest die größte Schwierigkeit bei der Organisation?
Zeitliche Abläufe bei den Genehmigungsverfahren einzuhalten, den Ablauf des Festes zu „Stricken“ und die Kommunikation am laufen zu halten.

Das Programm ist ja wieder sehr vielfältig in allen belangen. Ob musikalisch, handwerklich oder kulinarisch. Haben Sie einen Favoriten auf den Sie sich besonders freuen?
Meinen Sohn am Schlagzeug, klar. Aber bei den Profis: Horst and the Heartbreakers, die auch zum dritten Mal dabei sind. Bei den kulinarischen Genüssen kann ich mich bei den tollen Beiträgen wirklich nicht entscheiden.

Bekommen Sie als Veranstalter vom ganzen Programm überhaupt etwas mit? Denn Sie als „Kaffee-Experte“ bieten ja auch Ihre Spezialistäten an, den Tag über.
Das ist wie bei jeder Feier als Gastgeber eher schwierig. Aber Mitarbeiter und Freunde unterstützen jeden Veranstalter meist über den Tag.

Das aktuelle EU-Lärmschutzgesetz besagt ja, das um 22.00 Uhr Schluss sein sollte mit dem „Lärm“. Wir hoffen doch dass Sie eine Verlängerung bekomen haben von der Stadt Schwelm?
Das ist noch nicht bewilligt, wir hoffen aber stark, dass es klappt.

Vielen Dank für Ihre Antworten. Wir wünschen dem gesamten Team ein erfolgreiches Kirchstraßenfest 2016.

Hier geht es zur Facebookseite des Kirchstaßenfests 2016

kirchstrassenfest-flyer1-en-aktuell

kirchstrassenfest-flyer2-en-aktuell

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar