Rocken fürs Freibad – Plitsch-Platsch die 5.

Rocken fürs Freibad – Plitsch-Platsch die 5.

🕓 Lesezeit circa < 1 Minuten

Bild: Claus Kaiser“

Bereits zum fünften mal lud Veranstalter Steve Lautberg am Samstag den 09.07.2016 Rockfreunde aus Nah und Fern zum Benefiz-Konzert zu Gunsten des Trägervereins ins Schwelmer Freibad.

Lausberg selbst griff auch gleich zu Beginn des Abends als Bassist der Band „Tres Marias“ in die Seiten und brachte das Publikum mit sauberem Punkrock in Stimmung. Neben vielen bekannten Titeln wurden auch erstmals neue Stücke präsentiert.

Rockliebhaber der verschiedenen Genres sollten an diesem schönen Sommerabend wieder voll auf ihre Kosten kommen. Nach Tres Marias spielten sich die Funk-Progressive-Rocker von „Frogcodile“ in die Herzen bzw die Beine der Zuhörer, gefolgt von „Zeitgeist“, die ihre Alternative-Rock-Stücke mit deutschen Texten präsentierten. Richtig „fetten“ klassischen Heavy-Metal-Sound bot zum Abschluss die Wuppertaler Band „Evil Cinderella“ um Frontmann Henrik de Bakker, die sich inzwischen einen guten Namen in der Musikszene „errockt“ hat.

Überhaupt überzeugten alle Bands des Abends die anwesenden Musikfreunde. Auch wenn die Bands in der breiten Öffentlichkeit keine große Namen haben, können sich die Fans bei Steve Lausbergs Veranstaltungen auf Qualität verlassen. „Die Leute wissen, bei mir gibt’s keinen Schrott“ sagt Lausberg selbstbewusst. Und die Bandauswahl des „Plitsch-Platsch 2016“ sollte ihn wieder einmal bestätigen.

Neben den vielen gutgelaunten Rockfreunden dürfte auch der Trägerverein des Schwelmer Freibades zufrieden mit der Veranstaltung sein. Da alle Musiker an diesem Abend wieder ohne Gage auftraten, kommt der Reinerlös aus 5,– Euro Eintritt und Verzehr in vollem Umfang dem Trägerverein zum Erhalt des Freibades zu Gute.

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar