EN-Aktuell Jan/Feb 2017

EN-Aktuell Jan/Feb 2017

­čĽô Lesezeit circa 2 Minuten

Ausgabe Januar/Februar 2017

Die neuste Printausgabe der EN-Aktuell ist fertig und bereits im Druck! In wenigen Tagen ist diese wie gewohnt an den bekannten Auslegestellen verf├╝gbar.

Wir wu╠łnschen Ihnen von Herzen ein frohes neues Jahr 2017! Wir ho en, dass Sie gut hineingerutscht sind und das Jahr mit Glu╠łck und Freude begonnen haben. Im EN-Kreis ist inzwischen der Winter angekommen und hat eine wei├če Schneedecke u╠łber die Ba╠łume und Sta╠łdte gelegt. Es ist kalt und ungemu╠łtlich. Aus diesem Grund haben wir uns fu╠łr Sie in dieser Ausgabe dem Spezial-Thema ÔÇ×Der Ka╠łlte trotzenÔÇť gewidmet; mit tollen Tipps gegen das Frieren und wunderbaren Rezepten fu╠łr einen wohlduftenden selbstgemachten Badezusatz. Was gibt es schlie├člich scho╠łneres als ein wohlig-warmes Bad bei diesen Temperaturen?

Auch in der ersten Ausgabe im neuen Jahr haben wir wieder eine interessante Perso╠łnlichkeit aus dem EN-Kreis interviewt. Dieses Mal hat uns eines der Gru╠łnder des Vereins ÔÇ×Unsichtbar e.V.ÔÇť aus Ennepetal, Holger Brandenburg, Rede und Antwort gestanden. Er erza╠łhlt im Interview von seiner ta╠łglichen Arbeit auf der Stra├če im Ennepe-Ruhr-Kreis und von den vielen Anrufen und Anfragen von verzweifelten Menschen, die nicht mehr weiter wissen. Das Interview ist auch online zum Anho╠łren verfu╠łgbar.

Weiterhin haben wir natu╠łrlich wieder interessante News aus dem EN-Kreis fu╠łr Sie, Neuigkeiten der Basketball-Mannschaft EN-Baskets Schwelm, ein Kreuzwortra╠łtsel, Veranstaltungstipps, Nach- berichte und eine lesenswerte Kolumne vom Zwergenko╠łnig Goldemar, der sich u╠łber die Auswirkungen der Politik der beiden Staatspra╠łsidenten Erdogan und Trump Gedanken macht.

Viel Spa├č beim Lesen wu╠łnscht
Ihr Team der EN-Aktuell

 

Und wie immer, steht Ihnen das Heft hier auch als Online-Ausgabe zur Verf├╝gung

Bitte haben Sie ein wenig Geduld. Es kann ein paar Sekunden dauern, bis das Magazin geladen ist und Sie es unterhalb dieses Textes sehen und lesen k├Ânnen.

Hinweis:
Im Archiv finden Sie alle unsere Ausgaben zum Download als PDF

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar