Goldemars Kolumne | Januar 2017

Goldemars Kolumne | Januar 2017

­čĽô Lesezeit circa 2 Minuten

Jahrhunderte lang unsichtbar zeige ich, der Zwergenk├Ânig, nun Gesicht, um mich zum Geschehen in diesem Landkreise zu ├Ąu├čern.

Dunkle Ma╠łchte brauen sich zusammen. Sie scheinen so weit weg von unserem scho╠łnen EN-Kreis zu sein, doch die Wellen, die sie schlagen, sie schwappen bereits jetzt in unsere Heimat. Zum einen ist da der tu╠łrkische Staatspra╠łsident Erdogan, der knapp dreitausend Kilometer entfernt von uns wie ein Sultan in seinem Palast sitzt und u╠łber die Demokratie lacht. Die Macht geht vom Volke aus? Nicht bei dem tu╠łrkischen Pra╠łsidenten, der verwandelt die tu╠łrkische parlamentarische Demokratie gerade in ein ganz allein auf ihn zugeschnittenes Pra╠łsidialsystem. Und er zeigt seine Macht ohne Skrupel: Seit Monaten werden Oppositionelle und Regierungsgegner festgenommen, Journalisten verhaftet, Medien manipuliert. Auch vor Gerichten und Universita╠łten macht Erdogan nicht halt; diese werden von ihm ÔÇ×gesa╠łubertÔÇť, wie er es gar selbst formulierte.

Doch nicht nur in der Tu╠łrkei geschehen beunruhigende Dinge. In den USA wurde vor wenigen Tagen ein Mann in das Amt des amerikanischen Pra╠łsidenten eingefu╠łhrt, der mir alten Zwergenko╠łnig echte Ga╠łnsehaut beschert. Der frisch vereidigte US-Pra╠łsident Donald Trump hat sich schon so oft menschenverachtend, rassistisch und sexistisch gea╠łu├čert, dass es mir ein Graus ist daran zu denken, dass dieser Mann nun Staatsoberhaupt und Regierungschef Amerikas ist und zudem Oberbefehlshaber der Streitkra╠łfte der Vereinigten Staaten. Ein Mann, der von der rassistischen Organisation Ku-Klux-Klan gefeiert wird, ein Mann, der den Medien Falschberichterstattung vorwirft und stets Angst und Vorurteile schu╠łrt.

So hat es mein Zwergenherz doch sehr erfreut zu ho╠łren, dass es Massenproteste gegen Trump gab an denen sich wohl u╠łber zwei Millionen Menschen beteiligt hatten. Sogar prominente Unterstu╠łtzung erhielten die Demonstranten, zum Beispiel von Popstar Madonna, Schauspielerin Scarlett Johansson oder dem letzten US-Au├čenminister John Kerry. Und nicht nur in den USA protestierten die Menschen gegen Trump: Weltweit gab es zahlreiche weitere Protestma╠łrsche, darunter in Berlin, London, Paris und Mexiko-Stadt.

Als Zwerg, der schon viel gesehen hat, machen mir Gestalten wie Erdogan und Trump gro├če Sorgen. Die Demokratie ist ein kostbares Gut, das den Menschen zu mehr Gerechtigkeit verholfen und uns eine lange Friedenszeit in Europa beschert hat. Und so hoffe ich insta╠łndig, dass es weder ein Erdogan noch ein Trump schaffen werden, weder der Demokratie noch den freiheitlichen demokratischen Werten einen Schaden zuzufu╠łgen. Denn das wu╠łrde auch mein bescheidenes Leben im wunderbaren EN-Kreis betreffen und meine Idylle und meinen Frieden bedrohen. Das darf keinesfalls geschehen!

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar