Ausbildungsmesse in Ennepetal 2019 auf dem VER Gelände

Ausbildungsmesse in Ennepetal 2019 auf dem VER Gelände

🕓 Lesezeit circa 2 Minuten

Diesen September findet bereits die 11. Ausbildungsmesse in Ennepetal statt. Rund 120 Aussteller aus den Bereichen Industrie, Dienstleistung, Gesundheit, Einzelhandel und Handwerk werden wieder vertreten sein, sowie Behörden, die IHK, Arbeitgeberverbände und Bildungsträger. Wir haben uns an die Veranstalter gewendet und Katja Kamlage von der Wirtschaftsförderungsagentur Ennepe-Ruhr GmbH ein paar Fragen stellen dürfen:

Sie sind die Nachfolgerin von Frau Dr. Tervooren und übernehmen in diesem Jahr die Leitung der Messe. Was ist Ihnen dabei besonders wichtig?
Die Messe ist ein jährlicher Fixpunkt für Unternehmen und Jugendliche aus und um den Ennepe-Ruhr-Kreis. Sie ist in den letzten 10 Jahren zu dem geworden, was sie heute ist. Jede Weiterentwicklung ist aus gutem Grund geschehen und machte auch immer Sinn. Von daher möchte ich, dass wir auch in Zukunft kontinuierlich an der Messe arbeiten. Das kann keiner alleine. Gelingen kann dieses Vorhaben nur, wenn unsere Partner – das sind die Unternehmen, die Schulen, unsere Unterstützer und viele weitere mehr – sich mit der Messe identifizieren und mit großem Elan und viel Freude mit uns an weiteren Optimierungen arbeiten wollen.

Gibt es besondere Highlights auf der diesjährigen Messe?
Dieses Jahr starten wir zum Beispiel mit einigen ausgewählten Schulen einen Piloten. Wir möchten den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit geben, auf der Messe anzukommen und sich gedanklich auf Ihren Besuch einzustimmen. In der Vergangenheit endete diese Einstimmung mit den vorbereitenden 90-minütigen Schülerinformationsstunden kurz vor der Messe in den Schulen. Am Messetag selber stand nur der Besuch und damit die Gespräche mit den Ausstellern auf dem Plan. Jetzt aber können sich die Jugendlichen am Messetag, direkt nach ihrem Ankommen durch eine „Planentenreise“ auf ihren Besuch einstimmen und sich im Anschluss ruhig ihren „Planeten“ widmen, also ihre Reise zu diesen durch die Gespräche mit den Ausstellern beginnen.

In einem Satz: Warum lohnt es sich für junge Menschen auf die Messe zu kommen?
Für die Jugendlichen lohnt es sich auf die Messe zu kommen, weil sich hier das sonst oft so erschlagene und unüberschaubar wirkende Angebot an Ausbildungsmöglichkeiten an einem Ort in zwangloser Atmosphäre bündelt und direktes Ausprobieren ermöglicht.

In einem Satz: Welchen Vorteil sehen Unternehmen mit einem Stand auf der Messe vertreten zu sein?
Im Umkehrschluss können die Unternehmen an einem Tag so viele Schülerinnen und Schüler persönlich kennen lernen, wie das ganze Jahr über nicht – und sich so gleichermaßen voneinander überzeugen. Egal ob Unternehmen oder Jugendlicher, informieren können sich alle unter www.ausbildungsmesse-en.de

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar