Demenz – Selbstbestimmt leben mit Unterstützung

Demenz – Selbstbestimmt leben mit Unterstützung

Ambulant betreute Wohngruppen für Menschen mit Demenz im Ennepe-Ruhr-Kreis

In Gevelsberg, Ennepetal und Witten setzt die Evangelische Stiftung Volmarstein ein Wohnkonzept für Menschen mit dementiellen Veränderungen um. Sie leben hier in ambulant betreuten Wohngemeinschaften. Sieben bis neun Seniorinnen und Senioren wohnen in einer sehr großen Wohnung gemeinsam. Jeder Mieter hat sein eigenes Zimmer und sein eigenes Bad. Ein sehr großer Wohn-Essbereich sowie Terrasse und Garten steht allen Senioren zur Verfügung. Hier leben die Mieter in Gemeinschaft mit anderen, gestalten mit ihnen den Alltag möglichst selbstbestimmt und erhalten so viel Hilfe wie nötig. Jeder Mieter schließt neben dem Mietvertrag auch einen Betreuungsvertrag ab. Die Angehörigen sind zwar mit eingebunden, werden aber auch deutlich entlastet und durch unser Team unterstützt. 24 Stunden lang sind in den Wohngemeinschaften Mitarbeitende anwesend. Sie pflegen nicht vorrangig, sondern unterstützen die Mieter im Haushalt und leisten soziale Hilfestellung. Die Pflege, sollte sie notwendig sein, wird mit einem ambulanten Pflegedienst koordiniert. Es gibt zum Beispiel eine gemeinsame Haushaltskasse. Seine Freizeit kann jeder mit Hilfe der Angehörigen so gestalten, wie er es möchte. Gemeinsam Feste, Ausflüge und weitere Freizeitangebote in der Wohngemeinschaft bereichern den Alltag und pflegen den Austausch.

Wohngemeinschaften für Menschen mit Demenz
In Ennepetal, Gevelsberg, Witten und Hagen
Aufnahmeanfragen und Informationen:
Inga Becker
Telefon 0152 39 53 84 04
beckeri@esv.de

Titelbild: TaniaVdB | Pixabay / CC0

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar