2. Digitale Ausbildungsmesse – Interview mit Lena Lohrmann

2. Digitale Ausbildungsmesse – Interview mit Lena Lohrmann

🕓 Lesezeit circa 2 Minuten

Anfang Mai findet die zweite Digitale Ausbildungsmesse statt. Die agentur mark Gmbh ist Mitveranstalterin und wir haben der Koordinatorin Lena Lohrmann ein paar Fragen gestellt.

Lena Lohrmann – agentur mark

Nun besteht die aktuelle Situation schon länger als ein Jahr. Mit welchen Hürden haben Sie als Mitveranstalter der Ausbildungsmesse zu kämpfen?
Richtige Hürden gibt es in diesem Sinne nicht. Uns ist bewusst, dass digitale Formate nicht für jede Zielgruppe optimal sind – sowohl auf Betriebs- wie auch auf Schüler*innen-Seite. Der persönliche Kontakt bleibt unersetzlich. Es ist aber einfach eine grundsätzliche Entscheidung, ob eine Großveranstaltung in Präsenz momentan realisierbar ist oder nicht. Nach dem ersten erfolgreichen Durchlauf der digitalen Messe und der weiterhin unsicheren Situation, haben wir uns wieder für eine digitale Variante entschieden. Dazu gilt es die aktuelle Situation an den Schulen zu beobachten. Dies müssen wir z.B. für unsere Vorbereitung berücksichtigen. Insgesamt ist es erstaunlich, wie schnell sich neue Prozesse umsetzen lassen und alle Beteiligten mitziehen. Die erneute Resonanz der teilnehmenden Unternehmen beispielsweise hat uns sehr gefreut.

Es steht die 2. Digitale Messe vor der Tür. Was konnten Sie aus der ersten digitalen Messe lernen?
Im zweiten Durchlauf konnten wir den Prozess noch besser abstimmen und wissen, was wann wie wichtig ist und welche Unterstützung, z.B. die Unternehmen und Schulen brauchen. Außerdem haben wir die Vorbereitung ausgeweitet. So bieten wir in diesem Jahr z.B. eine Schulung für Lehrkräfte und Beratungsfachkräfte an, so dass sie die Jugendlichen vor der Messe und am Messetag begleiten können. So möchten wir auch die Schulen entlasten, die momentan viele andere Dinge zu regeln haben!

Gibt es eine Botschaft, die Sie vielleicht Eltern und Jugendlichen vermitteln möchten?
Der Ausbildungsmarkt steht trotz Corona nicht still. Die Unternehmen bilden weiterhin aus und suchen junge Fachkräfte. Wir haben über 110 Unternehmen aus verschiedenen Branchen, die Praktikums- und Ausbildungsplätze anbieten. Als Veranstaltergemeinschaft ist es uns wichtig, sowohl Jugendlichen als auch Eltern Sicherheit und eine Perspektive zu bieten. Auf unserer Homepage www.ausbildungsmesse.jetzt gelangt man zum Login und Unternehmensrecherche. Außerdem haben wir z.B. Videos zur Vorbereitung verlinkt.

Wissenswertes:

Messe am 6. Mai von 10-16 Uhr

Die Messe kann mit allen Endgeräten (Laptop, Tablet, Smartphone) besucht werden.
Für das Smartphone braucht man die App Vystem (erhältlich im Apple App Store und in im Google-Play-Store.)

agentur mark GmbH
Handwerkerstraße 11,
58135 Hagen
www.agenturmark.de

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar