DIY Masken für den Sommer

DIY Masken für den Sommer

🕓 Lesezeit circa 3 Minuten

Der Sommer ist eine wunderbare Zeit und die meisten freuen sich über die warme Sonne auf der Haut und die ganzen Outdoor-Aktivitäten. Doch der Sommer bringt auch einige Herausforderungen für unsere Haut mit sich. Hitze, UV-Strahlen und erhöhte Schweißproduktion können die Haut strapazieren und ihr wichtige Feuchtigkeit entziehen. Besonders das Gesicht, das der Sonne im Sommer ständig ausgesetzt ist, leidet mit der Zeit unter strapazierter Haut.

Um dem entgegenzuwirken sind Gesichtsmasken und Gesichtspackungen eine hervorragende Wahl. Sie bieten intensive Pflege, spenden Feuchtigkeit und können sogar dabei helfen, Sonnenschäden zu reparieren.

Warum Gesichtsmasken im Sommer sinnvoll sind

Im Sommer ist unsere Haut verschiedenen Stressfaktoren ausgesetzt, die sie austrocknen und irritieren können. UV-Strahlen sind die Hauptverursacher von Hautschäden, da sie die Hautalterung beschleunigen und Pigmentflecken verursachen können. Schweiß und hohe Temperaturen tragen ebenfalls dazu bei, dass die Haut an Feuchtigkeit verliert oder sogar zu Unreinheiten neigt.

Gesichtsmasken und Gesichtspackungen bieten eine intensive Pflege und helfen dabei, die Haut mit wichtigen Nährstoffen zu versorgen. Sie spenden Feuchtigkeit, beruhigen gereizte Haut und können antioxidative Wirkstoffe liefern, die die Haut vor weiteren Schäden schützen. Dabei ist es nicht notwendig auf gekaufte Produkte zurückzugreifen, auch DIY-Masken sind eine tolle Möglichkeit, die Haut mit natürlichen Inhaltsstoffen zu pflegen und ihr die notwendige Frische und Vitalität zu verleihen.

DIY Gesichtsmasken Rezepte

Beruhigende Gurken-Joghurt-Maske

Diese Maske ist ideal für gereizte und sonnenverbrannte Haut. Gurken haben eine kühlende und entzündungshemmende Wirkung, während Joghurt Feuchtigkeit spendet und die Haut beruhigt.

Zutaten:

  • 1/2 Gurke
  • 2 EL Naturjoghurt

Und so wird‘s gemacht:

  1. Die Gurke schälen und fein raspeln.
  2. Die geraspelte Gurke mit dem Joghurt vermischen.
  3. Die Mischung auf das gereinigte Gesicht auftragen und 15-20 Minuten einwirken lassen.
  4. Mit lauwarmem Wasser abspülen und die Haut sanft trocken tupfen.

Feuchtigkeitsspendende Avocado-Honig-Maske

Avocado ist reich an gesunden Fetten und Vitaminen, die die Haut tiefenwirksam nähren. Honig hat antibakterielle Eigenschaften und hilft dabei, die Haut geschmeidig und weich zu halten.

Zutaten:

  • 1/2 reife Avocado
  • 1 Esslöffel Honig

Und so wird‘s gemacht:

  1. Die Avocado schälen und das Fruchtfleisch in eine Schüssel geben.
  2. Den Honig hinzufügen und beides zu einer glatten Paste verrühren.
  3. Die Maske auf das gereinigte Gesicht auftragen und 15-20 Minuten einwirken lassen.
  4. Mit warmem Wasser abspülen und die Haut sanft trocken tupfen.

Erfrischende Erdbeer-Zitronen-Maske

Erdbeeren sind reich an Vitamin C und Antioxidantien, die die Haut schützen und erfrischen. Zitronensaft wirkt aufhellend und klärend, was besonders bei fettiger Haut vorteilhaft ist.

Zutaten:

  • 4-5 frische Erdbeeren
  • 1 Teelöffel Zitronensaft
  • 1 Esslöffel Joghurt

Und so wird‘s gemacht:

  1. Die Erdbeeren zerdrücken und mit Zitronensaft und Joghurt vermischen.
  2. Die Mischung auf das gereinigte Gesicht auftragen und 10-15 Minuten einwirken lassen.
  3. Mit kühlem Wasser abspülen und die Haut sanft trocken tupfen.

Gekaufte Gesichtsmasken: Worauf achten?

Nicht jeder hat die Zeit oder Lust, Gesichtsmasken selbst herzustellen. Glücklicherweise gibt es eine Vielzahl von fertigen Masken auf dem Markt. Doch nicht alle sind gleich gut. Hier sind einige Tipps, worauf Sie achten sollten:

Inhaltsstoffe: Achten Sie auf natürliche und hautfreundliche Inhaltsstoffe. Vermeiden Sie Masken mit Parabenen, Silikonen und synthetischen Duftstoffen, da diese die Haut reizen können. Suchen Sie stattdessen nach Masken mit feuchtigkeitsspendenden und pflegenden Inhaltsstoffen wie Aloe Vera, Hyaluronsäure und Vitaminen.

Hauttyp: Wählen Sie Masken, die zu Ihrem Hauttyp passen. Für trockene Haut eignen sich feuchtigkeitsspendende Masken mit Inhaltsstoffen wie Hyaluronsäure und Glycerin. Bei fettiger Haut sind klärende Masken mit Tonerde oder Teebaumöl ideal. Empfindliche Haut profitiert von beruhigenden Masken mit Kamille oder Haferextrakt.

Verpackung: Lassen Sie sich nicht nur von einer hübschen Verpackung verleiten. Lesen Sie die Inhaltsstoffliste und recherchieren Sie bei Bedarf nach den einzelnen Komponenten. Eine ansprechende Verpackung sagt nichts über die Wirksamkeit und Verträglichkeit des Produkts aus.

 

Gesichtsmasken sind im Sommer eine hervorragende Möglichkeit, die Haut zu pflegen und sie vor den schädlichen Auswirkungen von Sonne und Hitze zu schützen. Selbstgemachte Masken aus natürlichen Zutaten bieten eine kostengünstige und effektive Alternative zu gekauften Produkten. Wenn Sie jedoch fertige Masken bevorzugen, achten Sie auf hochwertige Inhaltsstoffe und wählen Sie Produkte, die zu Ihrem Hauttyp passen. So bleibt Ihre Haut auch im Sommer gesund und strahlend.

No Comments

Post A Comment